Konzert 05.05.2019

Die Orgel im neuen Gewand

– unter diesem Motto stand das Eröffnungskonzert der Konzertreihe “Kirchenklänge für St. Leodegar” am 05.05.2019. An diesem Abend erklang erstmals die generalüberholte und renovierte Orgel mit einem vierhändigen Werk von Johann Georg Albrechtsberger. Die gute Intonation der Orgel lieferte einen schönen kammermusikalischen Klang in der 500 Jahre alten und wirkungsvoll beleuchteten Pfarrkirche. Im Zusammenklang mit Flötenmusik, Sologesang sowie der Stimmgewalt der Kirchenchöre Schönecken und Lasel mit gut ausgewählten Stücken, zeigte die Orgel, dass ihr neues Gewand ihr bestens passt. Ein Duett für zwei Orgeln, die Sonata in F von Gaetano Piazza, erklang in der Doppelkirchenanlage mit der Stockmann-Orgel aus der Pfarrkirche “Unserer lieben Frau” sowie der Mayer-Orgel aus der Pfarrkirche “St. Leodegar” und sorgte bei den überraschten Konzertbesuchern für wahre Begeisterung. Nicht nur barocke Orgelklänge stehen der Mayer-Orgel gut, sondern auch moderne. Dies bewies die epische Toccata von Michael Czulak, die nicht hätte passender für den Abschluss dieses wunderbar abwechsungsreichen Konzertes gewählt werden können. Wir freuen uns schon auf das nächste anstehende Konzert in der Pfarrkirche “St. Leodegar” am 09.06.2019 um 18:00 Uhr. Die Familie Hansjosten aus Schweich wird dann Orgelmusik aus drei Jahrhunderten im Zusammenklang mit Streichinstrumenten erklingen lassen.